Toskana-Urlaub wie bei Freunden

Hier wie versprochen unsere Rückmeldung zum Aufenthalt im Borgo di Lorella in Colle di Val d’Elsa.

Da nur mein Mann Auto fährt, haben wir beschlossen, bereits am Freitagnachmittag 10.7. den Gotthard-Pass zu überqueren (haben wir schon lange nicht mehr gemacht) und in Como die Nacht zu verbringen.
Am Samstag sind wir gemütlich nach Colle di Val d’Elsa gefahren und haben das Anwesen Borgo Santinovo so gegen 16.00 Uhr erreicht.
Lorella hat uns in Empfang genommen und uns im Eilzugstempo durch das Casa Fienile geführt. Obwohl wir nur mässig bis nicht italienisch sprechen haben wir alles verstanden, das Wichtigste hat Lorella in Englisch erklärt. Das Casa Fienile ist gut eingerichtet, Betten waren bezogen und alles war sauber. In den Badezimmern gibt es etwas wenig Ablagefläche, wir haben dann einfach noch je einen Stuhl aus dem Küchenbereich in die Badezimmer gestellt.
Da wir nicht selber kochen wollten, haben wir bei Lorella um Restaurant-Tipps gebeten und jeweils während unserer Tages-Ausflüge eines dieser Restaurants gesucht und einen Tisch für den Abend reserviert. Alle Empfehlungen waren gut, preislich sehr unterschiedlich, aber wir haben immer fein gegessen. Am schönsten waren die Toscana-Abende bei Lorella und ihrer Familie. 3 x assen wir in diesen zwei Wochen bei Lorella. Beim zweiten Mal haben wir begriffen, dass man pro Gang am besten nur einmal schöpft, wenn man die Nachspeise auch noch probieren will. Es gab seeeeeeehr viel zu essen. Und es wurde wunderbar gekocht.
Das beste war natürlich, dass wir zu Fuss nach Hause gehen konnten ( 15 Meter).
Auch die Wein-Degustationen an einem Abend pro Woche waren toll. Man konnte sich mit den anderen Gästen unterhalten und wurde mit Wein und Häppchen versorgt, so dass ein Abendessen gar nicht mehr nötig war. (Foto)
Der Garten mit dem Pool war in dieser heissen Jahreszeit Gold wert. Alle Gäste wurden bei der Anreise intensiv darauf hingewiesen, vor dem Baden/Schwimmen zu duschen, weil man es mit der Kontrolle der Wasserqualität in der Region sehr genau nimmt und es vorkommen kann, dass der Pool einige Stunden geschlossen ist, wenn die Wasserqualität nicht stimmt. So zumindest haben wir das verstanden und ich habe festgestellt, dass sich die meisten Gäste an den Dusch-Auftrag gehalten haben.
Das ganze Gelände war immer sehr gepflegt und sauber und die Gastgeber sowie die Angestellten waren überaus freundlich und waren auch für einen kurzen Schwatz nicht abgeneigt. Die meisten Gäste blieben eher als Familien unter sich, man grüsste sich aber freundlich und tauschte sich auch mal aus.

Die Ausflüge in der Region haben wir wohl dosiert unternommen. Alle zwei Tage standen wir früh auf, frühstückten und fuhren dann z.B. nach Volterra oder San Gimignano. Je einen Tag verbrachten wir in Siena und in Florenz, wobei diese Tage meistens um 14.00 Uhr „endeten“, denn mit einer 80-jährigen Mutter-Grossmutter-Schwiegermutter im Schlepptau muss man genügend Ruhezeiten einbauen, besonders bei den hohen Temperaturen dieses Sommers. Aber es hat für alle gestimmt, auch für unsere bald 16-jährige Tochter.
Das Lesen und nachmittägliche „Dösen“ am Schatten kam auch nicht zu kurz.

Schon am 3. Tag nach der Ankunft haben mein Mann und ich entschieden, dass wir auch den Heimweg wieder mit einem Stopp in Como verbinden, wenn auch nur zum Schlafen.
So buchten wir wieder im selben Hotel ( IBIS, ja ein Stilbruch, ich weiss...aber war gut und günstig) zwei Doppelzimmer. Lorella teilten wir mit, dass wir bereits am Freitag, 24.7. vor dem Mittag abreisen. Sie war noch fast froh, weil sich für Samstag eine grössere Gruppe angemeldet hatte und man unser Casa schon am Freitag putzen konnte.
Die Fahrt nach Como dauerte erstaunlicherweise nicht so lange wie wir dachten, um 16.00 Uhr waren wir schon im Hotel.
Am Samstag fuhren wir nochmals über den Gotthard-Pass und waren schon um 14.00 Uhr daheim in Luzern. Das war super. Perfekt.

Ihre Homepage Traumtoskana.de und auch die Unterlagen, die wir nach der Buchung erhalten haben sind super, wir können sie/Sie nur weiterempfehlen.
Es hat alles bestens geklappt und wir danken Ihnen.

Freundliche Grüsse aus der Schweiz und alles Gute

Familie E.

urlaub wie bei freunden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen